Juli 2016

Auf dem Acker wächst und gedeiht alles prächtig! Das Feld ist voll bestellt, die Tomaten haben gut angesetzt – auch Melanie ist sehr zufrieden. Die beginnende Braunfäule haben wir durch Ausbrechen der befallenen Blätter gut in den Griff bekommen – nun muss nur die Temperatur stimmen, dann gibt es bald reife und reiche Ernte! Auch die Zucchini haben endlich verstanden, dass sie blühen müssen, um Früchte anzusetzen – bei 15 Grad nicht so einfach.

Liebe Mitglieder und ErnterInnen: Urlaubszeit ist (leider) auch Haupt-Erntezeit – daher bleibt dieses Jahr entweder in der schönen Pfalz – ODER: Findet jemanden, dem Ihr Euren Anteil für die Zeit überlasst – die Anbaumengen sind auf Alle geplant und die Zucchini fragen nicht, ob ihr sie essen wollt! Am 8.7.16 haben wir im Rahmen der Mitgliederversammlung eine erste Bilanz des laufenden Jahres gezogen – neben dem Vorstand haben auch die Gärtner von ihrer Arbeit und den Fortschritte berichtet. Fazit ist: Schritt für Schritt gehen – nichts überstürzen und immer wieder inne halten, um zu schauen, ob unsere Richtung noch stimmt. Im September wollen wir wieder einen Konzepttag machen, den wir dieses Mal extern moderieren lassen werden. Der Blühstreifen hat einen Schröpfschnitt bekommen – hört sich zwar nicht schön an, hilft aber den eingesäten Blühpflanzen, gegen Amarant und Melde eine Chance zu bekommen. Bald blühen die Sonnenblumen! Arbeitseinsätze aktuell: Dienstag, Mittwoch, Freitag nachmittag und Samstag sind Matthias und / oder Richard auf dem Acker – gern können auch Interessierte an diesen Tagen vorbeischauen und sich informieren und inspirieren lassen – kurze Mail an neustadt@solawi.info reicht oder direkt hinfahren. Wg. der Hitze haben wir die Aktivitäten auf den frühen Morgen und auf den Abend verlegt. Es gibt weiterhin viel zu tun – als nächste Herausforderung steht die Lagerung und Kühlung an, um die zu erwartenden Tomatenberge aufzubewahren. Die Bewässerung des Freilandes nimmt nach der im Folientunnel langsam Formen an – es ist gar nicht so einfach, auszurechnen, wie viele Verbindungsstücke, Schlauchklemmen und GK-Kupplungen man braucht… zum Glück ist die Tüftel-Fraktion unermüdlich und lässt sich von keiner Herausforderung abschrecken!